Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Konzessionsträger
Verfasser:
philip84
Zeit: 11.01.2019 15:58:08
0
2733512
Hallo Zusammen,

ich soll auf Grund von personellen in unserem Unternehmen änderungen Konzessionsträger für Gas werden.

Die Frage ist welche Entlohnung für diese Aufgabe und Verantwortung angemessen ist?

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 11.01.2019 16:12:05
2
2733524
Heisst im Klartext?

Du sollst gegenüber dem GVU der verabtwortliche Fachmann sein? Welche Qualifikation hast Du?

Du stehst dann für sämtliche Arbeiten an Gasanlagen gerade, die dein Betrieb ausführt. Auch steht deine Unterschrift dann unter allen Gasanträgen etc.

Als Meister, Techniker mit Berufserfahrung und Nachweis der Fachqualifikation (Schulungen und Lehrgänge etc.) sicherlich kein Problem... Das wäre aber schon kein normaler Posten mehr.

Einfach mal das Gespräch mit dem Chef suchen.

Gruss
Dom

Schön aber auch, dass Du zuerst nach dem Geld fragst und nicht, was das alles für verantwortungstechnische Konsequenzen hat.

Verfasser:
Dieter C.
Zeit: 11.01.2019 17:16:40
1
2733560
Na klar, er fragt, was man dafür für Entlohnung erwarten kann

Er fragt nicht, was er für Voraussetzungen bringen muss, denn die wird er haben und auch wissen, was er können muss, sonst hätte man ihn nicht gefragt, ob er der sogenannte Konzessionsträger werden will.

Und mit dem Chef ein Gespräch suchen.....? Bei solchen Fragen ist es meist so, dass der bisherige Chef nicht mehr da ist, (gestorben, längere Zeit arbeitsunfähig, ausgeschieden etc.) und der/die Besitzer/in jetzt einen Nachfolger suchen und diese werden für solche Gespräche genauso offen sein wie der Fragesteller.

Deshalb hat er hier um Rat gefragt, wie das üblicherweise bei einem Angestellten honoriert wird.

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 11.01.2019 17:53:11
0
2733589
Also wenn ich nicht zimindest Geschäftsführer bin, dann würde ich diese Verantwortung ablehnen.

Du müsstest die Gasanlagen planen, dokumentieren und hinterher die Bauabnahme machen damit Du zumindest guten Gewissens deine Unterschrift unter die entsprechenden Dokumente setzen kannst.

Ne ganze Lohngruppe wirds dann nicht bringen, aber je nach Auftragsumfang würde ich mal 10-20% fürcin Ordnung erachten.

Gruss
Dom

Verfasser:
philip84
Zeit: 11.01.2019 18:15:03
0
2733599
Richtig.

Qualifikation ist vorhanden und Was das bedeutet ist mir auch klar.
Da es neben meiner Projektmangement Tätigkeit nicht nur einer weitere Aufgabe sondern schon ein weitere Verantwortung ist mache ich das nur wenn es entlohnt wird.

Die Frage ist halt wie hoch man sowas bewerten kann.

Ich würde spontan ca 800 Brutto mehr im Monat dafür bewerten ..

Aktuelle Forenbeiträge
Haeuslbauer_noe schrieb: Tut mir leid, wenn’s etwas konfus formuliert war :) Ich hab es diese Nacht nochmal beobachtet, da wir nachts aus Lärmgründen den Trockner abschalten, die absolute Luftfeuchtigkeit ist in ca 7h von 10,5...
lowenergy schrieb: Bei uns sind doppelt so viel Liter Heizkreiswasser pro Stunde in den 6 Einzelheizkreisen unserer Fußbodenheizung unterwegs, wenn der Verdichter vom 5 kW Luft-Wasser-Wärmepumpenmonoblock läuft und ausschließlich...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik