Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Fenster aus Polen
Verfasser:
Ekki
Zeit: 17.10.2018 13:17:00
0
2692997
Zitat von Magi Beitrag anzeigen
seit 6 Jahren hab ich auch die Fenster aus Polen bei mir und bin damit vollig zufrieden

Von welchen Hersteller, Website?

Verfasser:
Angelika67
Zeit: 23.10.2018 14:30:23
0
2694978
Nur mal zur Information Die polnische Regierung subventioniert die Fensterproduktion in Polen mit EU Geldern. Förderprogramm des polnischen Wirtschaftsministeriums und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.Mindestlohn in Polen 2,65 Euro/StundeDaher der günstige Preis.Ich denke unter gleichen wirtschaftlichen Bedienungen wäre das polnische Produkt preislich keine Alternative .

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 23.10.2018 15:11:11
0
2694993
Sehen wir von Marktverzerrung (gerne auch "Subventionen" genannt) ab...
Wir haben eine mittlere Anzahl Fenster auf Maß gekauft, es sei nur gesagt, der Händler hat seinen Sitz in Viersen.
Bei der netten Unterhaltung mit dem Fahrer, der spät abends da war und über seine Tourenplanung erzählte, meinte sowas wie: "Manchmal hole ich die Dinger auch direkt aus dem polnischen Werk, je nach dem"

Soweit dazu.

Zur Qualität: alles ok, wir mussten nichtmal was einstellen und alles wirkt stabil. Auch jedes Maß passte exakt.
(2-fach, Uw 1,3W/m²K, Kunststoff, das Billigste was ging)
Einbau erfolgte selbst, wer mich kennt, der weiß das ;-) Die mussten halt erstmal in die Scheune geschleppt werden...

Verfasser:
hannesdaxer
Zeit: 23.10.2018 17:31:12
0
2695032
2006 gekauft bei www.drewexim.com
bin damals persönlich ins Werk gefahren, hab mich mit dem Direktor unterhalten, der mir die Produktion gezeigt hat und haben die hälfte vom deutschen Preis gekostet
Das die Lasur bei Holzfenstern nach 10 Jahren... ist ne andere Sache

Verfasser:
wekasch
Zeit: 11.12.2018 13:46:54
0
2718161
SUPER FIRMA

FENSTER 24.de

Verden bei Bremen

Super Ausführung, Preise, Anlieferung u.U Einbau auf Wunsch

Auch aus POLEN alles TOP - Qualität

Verfasser:
Busy1979
Zeit: 11.12.2018 14:41:28
0
2718181
Hallo,

habe in 2004 insgesamt 33 Fenster und 30 Rollläden für meinen Neubau von dieser Firma bestellt:

http://www.rduch-borek.pl

Handelt sich um weiße Kunststofffenster mit Profilen von Salamander.

Habe denen meine Rohbaupläne gefaxt, die haben anhand dessen die Fenster geplant, als diese fertig waren, kam ein Kleinlaster mit Anhänger, drei Mann dazu und haben innerhalb einer halben Woche alle Fenster eingebaut.

Muss bis heute sagen, und es sind mittlerweile ja 14 Jahre: nie wieder anders!
Lief absolut Problemlos, keine Reklamationen bisher. Alle Fenster funktionieren einwandfrei, selbst die zweiflügelige Terrassentür.

Und zum Preis: habe 10T€ für alles bezahlt, Preis vor Ort in BaWü: 22T€.

Gruß Rafael (spreche Polnisch, somit war die Abwicklung für mich auch kein Thema).

Verfasser:
Angela34
Zeit: 11.12.2018 14:45:58
0
2718185
Ich habe auch Erfahrungen mit der Firma Drutex machen "dürfen".
Nichts gegen die polnische Produktion, jedoch verzogen sich die Rahmen meiner Fenster leicht. Das merkte ich bei einem Glasaustausch. Der Tischler konnte dies aber gut lösen.
Dennoch würde ich beim nächsten mal einen namhaften Hersteller präferieren.

Verfasser:
Christian 0814
Zeit: 11.03.2019 18:16:11
0
2762645
Ich habe mir im Winter 2 Fenster von drutex aus Polen bestellt. Hatte eine kleine Reklamation wo die Dichtung in der Ecke nicht richtig ausgebildet wurde. Der Techniker aus Polen kam nach ca 3 Wochen und berechtigte alles. Ich bin mit den Fenstern so zufrieden das ich mir 5 weiter bestellt habe, die nach 2 Wochen nach dem bestellen geliefert werden. Ich habe die Fenster über meinfenster24.de bestellt auch hier alles super. Gruss CS

Verfasser:
Idref
Zeit: 20.04.2019 07:16:35
1
2774712
Hallo, ich plane ein älteres Haus zu kaufen und muss alle Fenster austauschen. Habe hier die Erfahrungsberichte gelesen und kann sagen, es gibt fast genauso viele pro wie auch contra Drutex- Fenster. Nun wie kann das sein, frage ich mich? Entweder ist ein Produkt gut oder nicht gut. Klar auch bei sehr guten Produkten gibt es mal einen Ausrutscher. Am besten die alten Fenster ausbauen und keine neuen einbauen Wenn man dann fragen würde wie denn die Erfahrungen dazu sind, kämen solche Antworten wie „ Super haben wir auch gemacht, immer frische Luft und kein Problem mit Fenstern“ oder „Haben wir auch gemacht und machen es nie wieder, es zieht und regnet rein“:)

Spaß bei Seite. Klar ist mir, dass Fenster in höheren Preissegment sich dort nicht behaupten könnten, wenn die Qualität nicht gestimmt hätte. Hier stimmt einfach das Preisleistungsverhältnis. Fenster im niedrigen Preissegment müssen nicht zwangsläufig schlecht sein, aber man soll schon zwei Mal hinschauen. Das Preisleistungsverhältnis stimmt auch hier und auch noch „wer billig kauft muss manchmal zwei Mal kaufen“

Eine ganz andere Geschichte ist der fachgerechte Einbau. Teure Fenster können auch ganz schlecht eingebaut werden. Aus Erfahrung weiß ich, dass es nach wie vor Firmen gibt, die nichts von einem luftdichten (mit Glattstrich an den Fensterleibungen und anschließender Abdichtung mit Kompriband ) Einbau gehört haben, mit Bauschaum geht einfach schneller.

Das Gesetz der Wirtschaft von John Ruskin
„Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgendjemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.
Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.
Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas besseres zu bezahlen.
John Ruskin (1819-1900)

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 20.04.2019 07:41:29
0
2774714
Zitat von Idref Beitrag anzeigen


Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.


Immer dieser bescheuerte Schnack

Da ist nämlich eine kleine und feine Vorraussetzung hinter.ser doofe Händler darf dir das billige nicht teuer verkaufen

Dann hast du viel Geld und Ware verloren...

Ohhh passiert das ??? Na klar

Meiner Meinung: je mehr sich ein Käufer informiert desto höher ist die Chance sein angedachtetes Produkt zu einem vernünftigen Preis zu kommen

Verfällt man eher so einem altem Leitspruch und denkt sich " das kostet viel da wird der Handwerker schon dran denken" der zieht heute oft die A Karte

Siehe Brennstoffzellenheizungen
Multi bibalente Monster Wärmepumpen Anlagen

Oder einfache Hausbauende mit Auslegungen / Ausführungen jenseits von Gut und Böse

Im letzten Baugebiet betraf das 3 Häuser

2x zu tief gebaut(Systemhäuser) ( Fundament Gießer hat Oberkante Rohfussboden mit Oberkante Fundamentplatte verwechselt)

1x... Das beste Haus am Platz.... 2 Anwälte...Architektenhaus..... Mit Kellerpraxis.... In Ytong den Keller gebaut bei 1,0m Grundwasser....

"Weiße Wanne... Bauen wir nie"


Was lernen wir ....das teuerste Haus mit dem größten Planungsansatz ( nicht von der Stange) wurde mit maximalen Geldeinsatz verpfuscht

Verfasser:
Idref
Zeit: 20.04.2019 09:19:20
0
2774728
Danke Peter_Kle du sprichst mir aus der Seele.
Das sind Planung-und Ausführungsfehler. Fast wie bei den teuer gekauften Fenstern, die dann nicht fachgerecht eingebaut werden. Das ändert aber nichts an der Qualität der verbauten Bauteile oder Baumaterialien. Genau so wenig Schuld wie das Fenster, das unsachgemäß eingebaut wurde, ist der gute Ytong-Stein, der an falscher Stelle eingebaut wurde.
Qualität zahlt sich eben aus, nicht nur, aber auch in der Ausführung. Der Preis soll nicht der alleinige Qualitätsmerkmal sein( "wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld...") wenn man etwas kauft. Aber es ist ratsam hinter die Fassade zu schauen und sich zu fragen warum ist etwas billig und das andere wiederum teuer. Referenzobjekte zeigen lassen, Referenzen lesen, unabhängige Testberichte lesen.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 20.04.2019 11:16:17
0
2774761
So ist es.
Mal andersrum gesehen: Wenn billiges Zeug unfachgerecht verbaut und dann wieder rausgerissen werden muss, tut es mir weniger weh, als wäre es sauteures Material ;-)
Also dann so gesagt: "lieber zwei Mal billig kaufen, als zwei Mal teuer".

Wie auch immer; "meine Polenfenster" machen nach wie vor keine Probleme.

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 21.04.2019 21:13:33
0
2775080
Interessant wäre es doch, wenn der Hersteller einem ein, zwei Fensterbauer nennen könnte aus der eigenen PLZ Region. Dann ruft man dort an, fragt evtl nach ein paar Referenzen und schaut sich das an..
Den besuchten noch ne Flasche wein, Sekt oder oder mitbringen, dann passt das :-)

Am.besten eine Referenz die schon 5 Jahre die Fenster hat..da sollte man Einbaufehler und sonstige Problemchen auch schon sehen können.
Am besten nach der Abdichtung Fragen, speziell zur Fensterbank...

Ich kann nur sagen, dass ich zwei Häuser kenne mit einem grossen deutschen namhaften Profil Hersteller der mit S anfängt und o aufhört.
Da hat der Fensterbauer das Profil letztlich falsch verbaut. Da wurden die Elemente eigentlich zu gross für die Kombination aus der Aussenfarbe + Stahlversteifung.
Die Fenster haben sich massiv verzogen und er.ser Fensterbauer hat das mit stärkeren beschlägen ausgeglichen. Aber die Ursache wurde nicht behoben.

Lediglich den dichten Einbau haben die Experten richtig gemacht....

Man kann also mit allem Pech haben.
Wichtig RAL Einbau schriftlich fixieren, fragen wie die Montage erfolgt, wie wird unter den Fensterbänken abgedichtet..... Und dann im worst Case Geld zurückbehalten und den Ombudsmann beauftragen.

Verfasser: OliVan
Beitrag entfernt. Grund: Werbung (siehe Forumsregeln)
Verfasser: Gartner02
Beitrag entfernt. Grund: Werbung (siehe Forumsregeln)
Verfasser: fensterauspolen
Beitrag entfernt. Grund: Werbung (siehe Forumsregeln)
Verfasser:
VictorRW
Zeit: 23.06.2019 19:26:34
0
2797046
Ich habe auch Fenster von Drutex bei einem deutschen Händler gekauft und sehe da keine Probleme. Die Zahlen sprechen doch für sich. Drutex produziert Fenster seit 30 Jahren. Mittlerweile bis zu 10 000 Stück pro Tag. 70% davon gehen nach Deutschland.
Ganz auf Minimum gerechnet - 1 Million Fenster im Jahr. Früher waren weniger deswegen kann man sagen, dass in deutschen Häuser sind schon mindestens 15 bis 20 Millionen Drutex Fenster eingebaut und im Internet gibt es nur paar negative Erfahrungsberichte.
Dann stimmt doch die Qualität oder?

Und warum kaufen die Deutsche Fenster aus Polen und nicht aus Deutschland? Schauen wir wieder die Zahlen an.
Vor 20 Jahren mein monatliches Netto Gehalt war 4500 DM. Und ein kleines EF-Haus in unseren Kleinstadt könnte man für 350 000 DM bauen. Heute mein Netto Gehalt ist 3000 € und für die Bau von gleichem Haus muss man 400 000 € zahlen.
Mein Gehalt ist in 20 Jahren um 33% gestiegen. Hauspreis um 128%.

Wundert jemanden noch warum ich günstigere Fenster aus Polen gekauft habe?

Was Qualität von Drutex betrifft kann ich sagen, das die völlig in Ordnung ist. Alles ist stabil und sauber verarbeitet. Das einzige was bei deutschen Hersteller besser ist - die Dichtungen sind schöner und sauberer verlegt. Ob das einem so viel Wert ist? Muss jeder selbst entscheiden.

Verfasser:
SG03
Zeit: 23.06.2019 20:30:48
0
2797059
Auf 3000€ komme ich nicht mal brutto. Deshalb habe ich mir auch nur polnische Fenster geleistet. Große Firma mit großem Fuhrpark, guten Fenstern und gutem Preis. Wenn mein Geld alle ist, habe ich auch nichts gewonnen.

Verfasser:
Marcus012
Zeit: 28.06.2019 08:38:24
1
2798094
Die polnischen Fenster sind genauso hochqualitativ wie die deutschen und dabei beträchtlich preisgünstiger. In Deutschland werden praktischerweise wegen höhen Lohnkosten keine Fenster hergestellt nur die Fensterprofile und die Fenster werden in Polen zusammengebautt. Ich habe meine Fenster von Schüco mit dem Einbau in Polen bei Fa. NORTA in Breslau gekauft und bis heute bin ich zufrieden. Ich kann mit polnischen Fenstern auf jeden Fall nicht hadern.

Verfasser:
nochnix
Zeit: 28.06.2019 11:54:21
1
2798174
Zitat von Marcus012 Beitrag anzeigen
Die polnischen Fenster sind genauso hochqualitativ wie die deutschen und dabei beträchtlich preisgünstiger. In Deutschland werden praktischerweise wegen höhen Lohnkosten keine Fenster hergestellt nur die Fensterprofile und die Fenster werden in Polen zusammengebautt. Ich habe meine Fenster von[...]


Ich habe ja beide zum vergleich. Ein Produkt das in Deutschland bei mir um die Ecke hergestellt wurde (da kann man sogar zusehen) und das aus Polen. Das ist ja ein Märchen das bei uns keiner Fenster herstellt.

Und das deutsche hängt wie eine eins nach Jahren am rahmen während das aus Polen beim öffnen absackt, von den Dichtungen will ich gar nichts schreiben. Man kann es kaufen aber hochqualitativ ist es mit Sicherheit nicht.

Verfasser:
Marcus012
Zeit: 01.07.2019 10:29:41
0
2798951
Es gibt viele Firmen in Polen, die die Fenster herstellen und dieses Land ist ein Riese in Europa wenn es um die Fensterherstelung geht.
Du kannst nicht vergessen, dass die Fenster nach dem Einbau fachgerecht eingestellt werden müssen, Vielleicht ist das der Grund, dass dein Fenster beim Öffnen absackt. Ich erwähne einmal nicht die Wartung, die auch regelmäßig durchgeführt werden soll.

Verfasser:
derjensen
Zeit: 04.07.2019 00:07:52
0
2799685
Kann mal jemand diesen Thread zumachen? Sonst kommt alle 3 Monate immer wieder jemand um die Ecke, der was zum Suchbegriff "Fenster aus Polen" schreibt, um das Thema in den Suchmaschinen frisch zu halten.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 07.07.2019 10:52:49
0
2800456
So wie Du? ;-)

Aktuelle Forenbeiträge
Haeuslbauer_noe schrieb: Tut mir leid, wenn’s etwas konfus formuliert war :) Ich hab es diese Nacht nochmal beobachtet, da wir nachts aus Lärmgründen den Trockner abschalten, die absolute Luftfeuchtigkeit ist in ca 7h von 10,5...
lowenergy schrieb: Bei uns sind doppelt so viel Liter Heizkreiswasser pro Stunde in den 6 Einzelheizkreisen unserer Fußbodenheizung unterwegs, wenn der Verdichter vom 5 kW Luft-Wasser-Wärmepumpenmonoblock läuft und ausschließlich...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
 
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik