Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Klimaanlage wirklich kaputt?
Verfasser:
Dean Wilson
Zeit: 15.06.2019 10:15:19
0
2795004
Guten Morgen zusammen!

Nachdem unsere Klimaanlage (Einhell SKA 5000) letztes Jahr nicht mehr wirklich gekühlt hat, haben wir eine Firma kontaktiert.
Der Fachmann meinte, dass man diese nur nachfüllen müsse, was er auch getan hat.
Sobald er das Gas in das Außengerät lies, konnte man ein Brummen und Scheppern des Außengeräts vernehmen ... es klang so, als ob man einen riesigen Ventilator mit Gewalt zusammenbremst.
Daraufhin fiel der LS.

Nun war das Gerät nur an einem 13A LS angeschlossen, der Hersteller empfiehlt einen mit 16A. Ich habe diesen daraufhin getauscht (Bin Elektriker, also da weiß ich schon was ich tue :) )
Das Gerät wurde vom Techniker dann jedoch NICHT mehr befüllt, da er klipp und klar meinte, dass das Außengerät defekt sei -> genauer genommen der Inverter.
Was uns ein wenig stutzig machte war, dass er gar nicht mehr mit dem neuen LS versuchen wollte das Gerät erneut zu befüllen, sondern gleich seinen Katalog mit sauteuren Mitsubishi und Samsung Geräten zückte und er darauf erpicht war, dass unsere Anlage zu 100% hin ist und man gar nicht mehr versuchen brauche, diese zu befüllen.

Ich weiß, Ferndiagnose bei sowas is immer schwierig, aber glaubt ihr, das Gerät ist wirklich hin (anhand der Symptome, die ich hier schildern kann)?
Wir haben das Gerät nach wie vor im Betrieb ... aufgrund mangelnder Kühlflüssigkeit natürlich mit entsprechend wenig bis keiner Kühlleistung, aber zumindest das bisschen, das sie noch kühlt, lässt uns nicht den Hitzetod sterben (Dachgeschosswohnung mit über 40° bei den derzeit herrschenden Außentemperaturen)

Beste Grüße

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 15.06.2019 11:05:04
0
2795018
Hallo

Ob nun 13A oder 16A ist doch egal, wenn er nicht auslöst, oder?
Sollte ein Elektriker aber wissen.

So aus der Ferne hat der Fachmann schon recht.
Ob man am alten Gerät noch was retten kann weiss ich aber nicht.

MfG

Verfasser:
Paule 5019
Zeit: 15.06.2019 11:42:28
0
2795028
.
Zitat: Sobald er das Gas in das Außengerät lies, konnte man ein Brummen und Scheppern des Außengeräts vernehmen ... es klang so, als ob man einen riesigen Ventilator mit Gewalt zusammen-bremst. Daraufhin fiel der LS.



Nun Ihre Beobachtung in aller Fachmann Ehre, hier wurde beim einfachen Nachfüllen des Kältemittel vermutlich ein grober Fehler begangen. Denn wie Sie es hier so Schildern, hat es Sicherlich eine Überfüllung mit dem Kältemittel gegeben.

Dieses hat dann den Kältemittel -Kompressor nicht so gut gefallen. Denn wenn noch Flüssiges Kältemittel wieder in den Ansaugbereich des Kälte Kompressor kommt, nun dann kann dieser eben den Antrieb -Motor Blockieren.

Folge zu dem, die Motor Strom Aufnahme steigt, zusammen mit dem Lüftermotor wird dann die Vorsicherung von 13 Amp sicher Auslösen. Auch ein 16 Amp Sicherung Automat wird auf Grund des kurzfristigen Blockieren des Kühl -Kompressor vermutlich Auslösen.

Hier sollte ein Kälte Fachbetrieb dieses Gerät in seiner Werkstatt mit Überprüfen. Und ganz wichtig, nur die vom Geräte Hersteller vorgegebene Kältemittel -Menge, per Waage einfüllen.


Und genau diese Spezial Werkzeuge, hat sehr Wahrscheinlich Ihre gut Sortierte Hobbywerkstatt, so nicht Vorgehalten...





Paule. 5019


.

Verfasser:
Dean Wilson
Zeit: 15.06.2019 17:41:22
0
2795117
Danke Paule für deine Antwort ... die hatte wenigstens etwas mit dem Thema zu tun :)
Dieses Peudowissen von wegen 13A oder 16A ist egal, lass ich mal einfach unkommentiert im Raum stehen :D

Deine Ausführung war auch das, was wir vermuteten ... das der Fachmann einfach nur ein Pfuscher war und bewusst das Ding "malträtiert" hat, damit er uns eine neue verkaufen kann.

Es kann also durchaus sein, dass das Gerät noch in Ordnung ist und man sie nur noch fachgerecht befüllen muss, versteh ich das richtig?

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 15.06.2019 18:22:53
0
2795127
Niemand kann aus der Ferne feststellen, was mit dem Gerät passiert ist oder auf Basis deiner Geräuschbeschreibung
Zitat von Dean Wilson Beitrag anzeigen
Brummen und Scheppern des Außengeräts

behaupten, dass die Klimaanlage nur befüllt werden müsste.

Such dir einen anderen Kältetechnikfachbetrieb und beauftrage eine Überprüfung/Reparatur, ggf mit Kostengrenzen. Eine aufwändige Leckagereparatur, Tausch des Kompressors oder ähnliches macht je nach Alter und vor allem Kältemittel keinen Sinn. Dann lieber ein neues Splitgerät.

Zur 13/16A Diskussion: Wenn das Gerät zuvor mit dem 13A Automaten lief, sollte es das jetzt auch tun. Man könnte zur Diagnose den Verflüssiger-Lüftermotor abklemmen, dann bleibt im Außengerät nur noch der Kompressor als Überlastproblem über.

Verfasser:
Paule 5019
Zeit: 15.06.2019 18:30:04
0
2795128
.
Zitat: Es kann also durchaus sein, dass das Gerät noch in Ordnung ist und man Sie nur noch Fachgerecht befüllen muss, Versteh ich das richtig?



So in etwa, ist der Kältekreis bei Ihren Gerät aufgestellt....





Und mit so ein Profi -Gerät werden diese Split Klma Geräte, weiter Überprüft oder Reparaturen im Kältekreis Ausgeführt.







Ein Tipp, gehen Sie mal zu Ihren Bäcker oder Schlachter oder in die Gastwirtschaft. Alle die, haben dort Kältegeräte Vorgehalten... Und diese, können Ihnen ein vernünftigen Kälte -Fachbetrieb für Ihre jetzige Proplem -Anlage geben.

Wenn Sie hier viel Glück gehabt haben, ist dort noch etwas zu Retten... Aber das kann eben nur ein Kälte -Fachbetrieb vor Ort Entscheiden.


Wir drücken Ihnen die Daumen....





Paule. 5019


.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 15.06.2019 18:52:24
0
2795131
Zitat von Dean Wilson Beitrag anzeigen

Dieses Peudowissen von wegen 13A oder 16A ist egal, lass ich mal einfach unkommentiert im Raum stehen :D


Ist auch besser.. als Elektriker solltest du wissen dass 13 A Sicherung schnell kommt wenn deutlich mehr als 2990W gezogen werden

Zu rufen ..." halt Stop... Vielleicht läuft das mit einer 16 Sicherung... Weil die Leistungsaufnahme bei 3680 Watt liegt"

Der sagt im Grunde genommen... Klima kaputt....

Wenn die 5000er Einhell 5000 Watt Kühlleistung sind dürfte das bei 1000 bis 2000 Watt maximal liegen....

Aber als Elektriker ..schau auf das Typenschild

Zeit: 15.06.2019 20:02:10
0
2795146
Zitat von Dean Wilson Beitrag anzeigen
Das Gerät wurde vom Techniker dann jedoch NICHT mehr befüllt, da er klipp und klar meinte, dass das Außengerät defekt sei -> genauer genommen der Inverter.


Einhell SKA 5000
Inverter?

Das ist ein ganz alter Hobel einfacher Bauart. Laß mich Raten: Baumarkt?

Ich habe auch den Verdacht, daß das Gerät in Unkenntnis überfüllt wurde. Aber das ist nur ein Verdacht aus der Ferne. Selbst wenn dem so ist, ist fraglich ob das Gerät das Überstanden hat und nach korrekter Befüllung wieder laufen würde. Zudem ist fraglich ob das Gerät vorher noch in Ordnung war. Schließlich funktionierte es vorher schon nicht mehr korrekt. Da ist nicht gesichert, daß es nur das Kältemittel war, falls überhaupt.

Die Markengeräte mögen teuer sein. Es ist aber auch schwer einen Fachmann zu finden, der Fremdmaterial in Betrieb nimmt.

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 15.06.2019 20:49:32
2
2795153
Hallo,
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen
Zitat von Dean Wilson Beitrag anzeigen
[...]


Ist auch besser.. als Elektriker solltest du wissen dass 13 A Sicherung schnell kommt wenn deutlich mehr als 2990W gezogen werden

Zu rufen ..." halt Stop... Vielleicht läuft das mit einer 16 Sicherung... Weil die Leistungsaufnahme bei 3680 Watt liegt"

Der[...]



Daß eine ELEKTROFACHKRAFT!!!!! denkt, die Geräusche bzw. Probleme eines Verbrauchers könnten davon kommen, daß der vorgeschaltete LS zu klein sein könnte (obwohl er nicht auslöste) ist TRAURIG für unseren Berufsstand und hat dich als "FACHKRAFT" disqualifiziert.

Erklär mal, wie das DEINER MEINUNG nach zusammenhängen sollte.
Denkst du, der 13A-LS lässt zuwenig Strom durch (nur 13A) und deine Klimaanlage scheppert deswegen?



MfG

Verfasser:
meStefan
Zeit: 15.06.2019 21:14:41
0
2795159
"Nachdem unsere Klimaanlage (Einhell SKA 5000)…"

...da läuten doch schon alle Glocken, wenn ich das am Telefon hören würde!
Da käme von mir nur: "Tut mir leid, Einhell wird von uns nicht repariert, sondern nur gegen die sauteuren Mitsubishi und Samsung Geräten getauscht!" ;O)

Wenn es nicht soviel kosten darf, dann nehmen wir auch gerne die Chinesische "Eigenmarke" unseres Kältegroßhändlers, kostet aber immer noch mehr als der Einhell- Schrott.

Hört sich nach Kompressorschaden an, warum auch immer!
Muß keine Überfüllung gewesen sein, normalerweise halten selbst die Einhell- Geräte einiges an Druck aus.
Allerdings hätte ich mal eine Monteurhilfe dran geschraubt und nachgesehen, ob da noch Kältemittel drin war! Wenn nicht, hätte ich mal die Vakuumpumpe dran geschraubt und geschaut, ob und wo das Teil undicht ist! Danach die Undichtigkeit beseitigt und erst dann neu befüllt!

Wobei wir wie gesagt den Einhell- Schrott nur gegen was sauteures austauschen... ;O)

Und was die Profipfuscher angeht, die vermehren sich unter den Kälteleuten genauso wie unter den Elektrixern!


Ähm, Paule, das Rothentaler SHK- Klimatechnikergedöhns braucht kein (Kälte-) Mensch, ne ordentliche Monteurhilfe ist wesentlich preiswerter und funktioniert besser, wenn man weis wie´s geht! ;O)

Verfasser:
Dean Wilson
Zeit: 16.06.2019 07:06:08
5
2795221
Mein Gott was treiben sich hier für unfreundliche Möchtegernprofis herum.
Wie kommt ihr eigentlich auf die Idee, dass ich mir irgendwas einbilden würde von wegen "wenn ich den LS tausche geht es sicher?"
Das habe ich mit keinem Wort erwähnt. Schon mal auf die Idee gekommen, dass ich den deshalb getauscht habe, weil es der Hersteller vorschreibt, weil der genau weiß, dass sein Kompressor vielleicht einen zu hohen Anlaufstrom hat?
Nein ... wohl nicht.

Stattdessen lieber herumpöbeln und andere irgendwie doof anmachen.
Lauter Internethelden, die sich dann scheinbar ganz toll, groß und stark fühlen.
Unpackbar

Nicht mal einen anderen Hersteller, als die, die man selbst gut findet, darf sich ein anderer kaufen ... nein ... der MUSS sofort doof angemacht werden.
Meine Güte ... ich bin froh, dass ich nicht darauf angewiesen bin, mein Selbstwertgefühl daraus zu ziehen, andere Menschen im Internet fertig machen zu müssen :D

Danke für all diejenigen, die fähig waren normal zu antworten.

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 16.06.2019 11:50:30
1
2795290
Hallo,
Zitat von Dean Wilson Beitrag anzeigen

Nun war das Gerät nur an einem 13A LS angeschlossen, der Hersteller empfiehlt einen mit 16A. Ich habe diesen daraufhin getauscht (Bin Elektriker, also da weiß ich schon was ich tue :) )
Das Gerät wurde vom Techniker dann jedoch NICHT mehr befüllt, da er klipp und klar meinte, dass das Außengerät defekt sei -> genauer genommen der Inverter.
Was uns ein wenig stutzig machte war, dass er gar nicht mehr mit dem neuen LS versuchen wollte das Gerät erneut zu befüllen,



Ich lese hier:
das Gerät war an einem 13A-LS angeschlossen und hat gescheppert. Ausgelöst hat der LS aber nicht.
Nun hab ich den LS getauscht, aber der Kälti wollte es gar nicht mehr versuchen --> vielleicht hätte es mit dem anderen LS (dem vom Hersteller empfohlenen) ja nicht mehr gescheppert


Was soll man jetzt denken, bzw. davon halten?



MfG

Verfasser:
lukashen
Zeit: 16.06.2019 20:09:23
1
2795473
Zitat von Sockenralf Beitrag anzeigen
Hallo,
Zitat von Dean Wilson Beitrag anzeigen
[...]



Ich lese hier:
das Gerät war an einem 13A-LS angeschlossen und hat gescheppert. Ausgelöst hat der LS aber nicht.

Vielleicht den ersten Post nochmal konzentriert lesen. ;-)

Die Klimaanlage ist doch >10 Jahre alt, und sicher nicht sehr effizient.
Beim Wiederbefüllen hat der Kompressor ungesunde Geräusche gemacht und schließlich den Leitungsschutzschalter ausgelöst. Der aktuelle Zustand des Kompressors ist uns allen unbekannt, vielleicht hat die Anlage nicht nur Kältemittel sondern auch das Kompressoröl verloren. Vielleicht gibt es noch einen Motorschutzschalter im Gerät. Kann man alles nur Vorort feststellen. Hört sich bisher aber stark nach wirtschaftlichen Totalschaden an.

Sicher ist eine neue, modulierende Inverter-Anlage die beste Lösung. Spart auch Strom und ist viel leiser als die alte Kiste.

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 16.06.2019 20:11:27
1
2795474
Hallo,

SCHANDE ÜBER MICH

Daß der LS gefallen ist, hab ich überlesen.

Dann sieht die Sache natürlich komplett anders aus und ICH bin "der Böse" :(((((

So ein Schei**




MfG

Zeit: 16.06.2019 20:22:41
0
2795477
Es hätte trotzdem nicht scheppern dürfen.
Und der Inverter ist auch nicht defekt.
Da ist nämlich keiner drin. ;)

Wenn der Fachmann da klipp und klar sagt: Inverter hin, frage ich mich ob er das Gerät gut genug kennt um es korrekt zu befüllen und den Zustand der Gerätes zu bewerten.

Ein neuer Verdichter kostet knapp 266,94€
Ersatzteile
Dann noch Einbau und neu befüllen bei einem so alten Gerät...

Ich bin zwar auch eher für Reparatur, aber da wäre dann wohl eher ein Neukauf sinnvoll.

Aktuelle Forenbeiträge
Haeuslbauer_noe schrieb: Tut mir leid, wenn’s etwas konfus formuliert war :) Ich hab es diese Nacht nochmal beobachtet, da wir nachts aus Lärmgründen den Trockner abschalten, die absolute Luftfeuchtigkeit ist in ca 7h von 10,5...
lowenergy schrieb: Bei uns sind doppelt so viel Liter Heizkreiswasser pro Stunde in den 6 Einzelheizkreisen unserer Fußbodenheizung unterwegs, wenn der Verdichter vom 5 kW Luft-Wasser-Wärmepumpenmonoblock läuft und ausschließlich...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik