Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Verbrauch KFW 55 Haus
Verfasser:
Kai 1016232900
Zeit: 29.01.2019 18:28:14
0
2743080
Hallo,

um einzelne Heizsysteme wirklich gut mit einander Vergleichen zu können hilft nur eins Datenerhebung.

Ich fange mal an wir haben eine Genvex Preheat 250 LLWP eine Genvex Vanvex LWWP für duschen etc. und Dynatherm Heizfolien unter dem Estrich als Zusatzheizung

Haus Größe Grundfläche 235m2 nach Wohnflächen Bemessungsgrundlage 210m2 drei Etagen EG,OG,DG

Wir haben nur einen Stromzähler und peilen die 7000kwh pro Jahr an für alles ca 2000€

Im ersten Jahr haben wir 9200 kwh verbraucht da

Zusätzlich heizen wir mit einem Hase Sila plus 5kw Ofen ca 2m3 Holz im Jahr.

Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 29.01.2019 18:37:39
2
2743086
Zum vergleichen braucht es aber verlässliche Angaben.

Der reine Stromverbrauch ohne Aufschlüsselung viel viel davon in die Wärmepumpe ging und wie viel in die FBH ist heimlich witzlos.

Verfasser:
Kai 1016232900
Zeit: 30.01.2019 13:07:48
0
2743492
Ich habe nur einen Zähler

Witzlos vielleicht wenn man es ganz genau nehmen will.

Mich interessiert genau genommen ob ich wirklich die dreifachen Kosten habe wie soviel hier sagen

Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 30.01.2019 13:21:25
0
2743499
Habt ihr große Stromverbraucher? beheiztes Aquarium z.b.?

Wir beheizen unser 2 Familien Haus (260qm) von 1998 seit diesem Winter mit 2 Luftwärmepumpen.

Aktuell liegen wir bei ~ 2000kwh je Gerät. Je nach Witterung werden wir wohl bei 3500- 4000kwh pro Wärmepumpe landen.

Bei uns (4Personen) kommen noch etwa 3000kwh für Haushaltsstrom hinzu.

Wir werden für unsere Wohnung also bei 6500-7000kwh für unsere 130qm Wohnung liegen.

Da finde ich 7000kwh bei euch schon recht viel für KFW55 auch wenn es ein ganzes Haus ist. Wie haben Fenster aus 1998 und keine Dämmung außer im Dach.

Gruß tobias

Verfasser:
LWWP_Peter
Zeit: 30.01.2019 13:46:57
0
2743507
Der Verbrauch hat es ja in sich... aber wenn du nichtmal Hausstrom von WP-Strom trennen kannst, wie willst du dann jemals richtig deinen Verbrauc bewerten können?

Wir haben 183m2 NGF, KFW55, haben im ersten Jahr 3000 kWh für die LWWP und 2000 für den Hausstrom, also ca. 5000 kWh in Summe verbraucht. Ist die Hälfte von dir und ich halte es schon bei uns für viel zu hoch...

Verfasser:
Martin24
Zeit: 30.01.2019 13:58:54
2
2743517
Zitat von Kai 1016232900 Beitrag anzeigen
Ich habe nur einen Zähler
Witzlos vielleicht wenn man es ganz genau nehmen will.


Das hat mit "ganz genau" nicht viel zu tun. Solange Du keinen Schimmer hast, wieviel Strom bei Dir Haushaltsstrom ist, wieviel in die Lüftungswärmepumpe geht und wieviel in die elektrische Fußbodenheizung, solange ist das alles nur herumgerate.

Und ja, Deine Heizkosten sind hoch. Ob nun doppelt so hoch wie nötig oder viermal so hoch, lässt sich mit Deinen Angaben nicht sagen.

Jetzt willst Du Daten erheben, dabei hast Du selbst überhaupt keine.

Grüße
Martin

Verfasser:
Kevin89
Zeit: 30.01.2019 16:16:53
1
2743591
wie wäre es mal nen zwischenzähler für den Haushaltsstrom zu montieren, damit man das mal trennen kann?

Aktuelle Forenbeiträge
Sanchez1970 schrieb: Hallo zusammen, habe eine Verständnissfrage zum Verlegeabstand. zum einen wird ja immer verlangt, dass man eine...
lowenergy schrieb: @pieter.boers. Pellets haben einen Heizwert von circa 4,8 kWh pro Kilogramm. Daraus abgeleitet sind 5300 kg x 4,8 kWh/kg...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Die ganze Heizung aus einer Hand
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik