Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 03.06.2019

Planungsfreiheit und hoher Schallschutz bei geringer Aufbauhöhe

Neue System-Tackerplatte von Schütz für die Gebäuderenovierung

Die Schütz GmbH & Co. KGaA, international renommierter Anbieter intelligenter Gebäudetechnik, hat ein neues Tackersystem zur einfachen Verlegung von Flächenheizungen entwickelt. Die System-Tackerplatte vari-takk PRO EPS-T 12-2 ist durch ihre geringe Aufbauhöhe von nur 12 mm besonders gut für die Gebäuderenovierung geeignet. So bietet die minimale Höhe zusätzliche Planungsfreiheit gerade bei Bestandsbauten. Trotz der geringen Plattenstärke verfügt vari-takk PRO EPS-T 12-2 über ein Trittschallverbesserungsmaß von 24 dB. Spezielle Tackernadeln sorgen mit vier Haltern für die bei Schütz bewährte, optimale Haltekraft. Die flachen, stapelbaren Tackerplatten nehmen wenig Platz ein und sind damit gut geeignet für den Transport und eine kostensparende Lagerung.

Die neue System-Tackerplatte vari-takk PRO EPS-T 12-2 von Schütz ist durch ihre geringe Aufbauhöhe von nur 12 mm besonders gut für die Gebäuderenovierung geeignet. Trotz der geringen Aufbauhöhe wird ein Trittschallverbesserungsmaß von 24 dB erreicht.
Die neue System-Tackerplatte vari-takk PRO EPS-T 12-2 von Schütz ist durch ihre geringe Aufbauhöhe von nur 12 mm besonders gut für die Gebäuderenovierung geeignet. Trotz der geringen Aufbauhöhe wird ein Trittschallverbesserungsmaß von 24 dB erreicht.
Mit dem neuen Tackersystem für die Gebäudesanierung von Schütz lassen sich Systemplatte und Heizrohr bei jeder Raumgeometrie einfach und zeitsparend verlegen. Vari-takk PRO EPS-T 12-2 trägt gleichzeitig zur Wärmedämmung bei und verfügt zudem über einen hohen Trittschallschutz.  <br />Bilder: Schütz<br />
Mit dem neuen Tackersystem für die Gebäudesanierung von Schütz lassen sich Systemplatte und Heizrohr bei jeder Raumgeometrie einfach und zeitsparend verlegen. Vari-takk PRO EPS-T 12-2 trägt gleichzeitig zur Wärmedämmung bei und verfügt zudem über einen hohen Trittschallschutz.
Bilder: Schütz
Die neue System-Tackerplatte vari-takk PRO EPS-T 12-2 mit niedriger Aufbauhöhe wurde von Schütz speziell für die Gebäuderenovierung entwickelt. Spezielle, dementsprechend kurze Tackernadeln sorgen für eine optimale Haltekraft im Bändchengewebe in bewährter Schütz Qualität. <br />Bild: Stefan Löser, Löser + Anspach
Die neue System-Tackerplatte vari-takk PRO EPS-T 12-2 mit niedriger Aufbauhöhe wurde von Schütz speziell für die Gebäuderenovierung entwickelt. Spezielle, dementsprechend kurze Tackernadeln sorgen für eine optimale Haltekraft im Bändchengewebe in bewährter Schütz Qualität.
Bild: Stefan Löser, Löser + Anspach

Schütz erweitert das Sortiment für die Gebäuderenovierung: Zusätzlich zu den bewährten Sanierungssystemen zur einfachen Verlegung von Flächenheizungen, wie das R50 Nocken-Fußbodenheizungssystem und dem Trockenbausystem, hat Schütz nun auch ein Tackersystem im Produkt-Portfolio.

Die neue System-Tackerplatte vari-takk PRO EPS-T 12-2 wurde speziell für die Gebäuderenovierung entwickelt. Hierbei handelt es sich um ein Tackersystem mit nur 12 mm Dicke. Durch die geringe Aufbauhöhe bleibt die Planungsfreiheit auch bei bestehenden Gebäuden erhalten. So lassen sich Systemplatte und Heizrohr selbst bei anspruchsvollen Raummaßen, die beispielsweise im Altbau durch geringere Höhen besondere Anforderungen an die Flexibilität stellen, einfach verlegen.

Das neue Tackersystem vari-takk PRO EPS-T 12-2 trägt gleichzeitig zur Wärmedämmung bei und verfügt zudem über einen hohen Trittschallschutz. Trotz der geringen Aufbauhöhe wird ein Trittschallverbesserungsmaß von 24 dB erreicht.

Die Faltplatte eignet sich ebenfalls gut zur Verlegung großer Flächen – 2,4 m2 sind so mit einem Griff verlegt. Die System-Tackerplatte ist für Heizrohre von 14-16 mm  Durchmesser geeignet. Spezielle, dementsprechend kurze Tackernadeln sorgen für eine optimale Haltekraft. Vier Halter sichern das Heizrohr fest im Bändchengewebe. Das Bändchengewebe in bewährter Schütz Qualität verhindert Eindringen von Zementfeuchtigkeit (gem. DIN 18560) und sorgt für eine stabile Befestigung der Heizrohre. Ein Setzstock zum Setzen der Heizrohrhalter ist separat erhältlich.
Das neue, speziell für die Sanierung entwickelte Tackersystem von Schütz bietet auch Vorteile bei Transport und Lagerung. Die flachen Tackerplatten sind einfach stapelbar und beanspruchen wenig Platz. So lassen sie sich leicht transportieren und kostensparend lagern.
 
Die Schütz Tackersysteme – schnelle und einfache Verlegung bei jeder Raumgeometrie
Mit den DIN-geprüften Tackersystemen von Schütz geht die Verlegearbeit schnell und kostengünstig von der Hand. Gleichzeitig tragen die Systeme zur Wärmedämmung und Trittschallverbesserung bei.  
Mit der Dämmrolle ultra-takk PRO in verschiedenen Plattenstärken können große Flächen schnell mit Fußbodenheizung ausgelegt werden. Doch auch kleine Flächen lassen sich schnittfrei verlegen. Mit der quadratischen Faltrolle quadro-takk PRO geht es noch einfacher: Durch die innovative, quadratische Wickeltechnik funktionieren Transport, Lagerung und Verlegung rationell, zeitsparend und kostengünstig.  
 
Mehr Informationen unter www.schuetz-energy.net.
 

Aktuelle Forenbeiträge
Sanchez1970 schrieb: Hallo zusammen, habe eine Verständnissfrage zum Verlegeabstand. zum einen wird ja immer verlangt, dass man eine...
lowenergy schrieb: @pieter.boers. Pellets haben einen Heizwert von circa 4,8 kWh pro Kilogramm. Daraus abgeleitet sind 5300 kg x 4,8 kWh/kg...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
 
Website-Statistik